Etappe 15: METEORA – Larisa

Die 15. Etappe könnte als die Hitzeschlacht von Larisa in die Geschichtsbücher eingehen! 😉

Einen schönen Spätnachmittag meine lieben Freunde! Heute war es … heiß! … natürlich geht es in Griechenland noch locker in paar Grad mehr, aber am frühen Nachmittag – dann, wenn jeder vernünftige Grieche sich an einem schattigen oder klimatisierten Plätzchen ruht – war es auf dem Rad doch sehr heiß. Der Weg von METEORA nach Larisa verlief fast schattenlos! … die umliegenden Hügel sind „kahl“ (… Gruß hierbei an Herbert 😉 …) und man hat nicht den Eindruck, als das bei den überwiegend heißen Temperaturen dort jemals wieder was wachsen könnte … Bäume waren Mangelware an unserem Weg … in der Ebene waren jedoch recht viele Felder – wenn man sich aber z.B. den Mais angeschaut hat und dann den Vergleich zu den Feldern in Deutschland zieht, an denen wir vor ein paar Tagen noch vorbei gefahren sind … hier sahen sie fast aus wie Stroh – in Deutschland grün! … Baumwollfelder gab es auch einige unterwegs – und auch die gedeihen glaube ich nur, wo es „schön warm ist“! 🙂

Aber genau so haben wir es uns ja auch gewünscht! Warme Temperaturen in Griechenland!

Einen spannenden Moment gab es vor einer abgelegenen Brücke. Zwei wild kläffende, wilde Hunde erwarteten uns … also langsam nähern und als sie auf mich zukamen Gas geben … Jochen bewaffnete sich derweil mit einem Stein … während ich das Tempo auf dem Rad stark erhöhte und die beiden Hunde links und rechts wie wild und ganz nah kläffend sehr dicht nebenher rannten … und Hunde können tatsächlich schnell sein! 😉 … im Geiste sah ich schon meine um einen Hundebiss verkleinerten Waden … nach einem echten Simmersbacher Urschrei schreckten sie dann zurück und ließen von mir ab – jetzt war Jochen hinter mir fällig … aber sein Steinwurf zeigte Wirkung und sie sprangen hinter dem Stein her … und wir waren „sehr geschwind“ über die Brücke auf und davon!

Nach ein paar kurzen Trinkpausen waren wir nach 85km und mit einem fast 25er Schnitt in Larisa 🙂 … bei dem hohen Tempo spürte man dann auch den angenehmen Fahrtwind 😉

Morgen geht es noch einmal ca. 75km über ein paar kleine, aber durchaus steile Hügel … zum MEER!!! … In Stomio wird es dann das erste Bad im Meer geben auf unserer Tour! 🙂

Habt einen schönen Abend – erwärmt euch an den heute nicht so vielzelligen Bildern – und habt eine behütete Nacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s