Etappe 14: Metsovo – METEORA

Etappe 14 – sicher eine der abwechslungsreichsten und beeindruckendsten auf der Tour!

Gegen 9:00 Uhr ging es nach einem sehr schönen Frühstück im tollen Hotel Kassaros in Metsovo auf den Weg der 72km langen Etappe – und erst einmal nur bergauf. Durch den Ort hinauf zur alten Hauptstraße, die uns später über den Katarapass führte.

Der Katara – von vielen gefürchtet, da hier vor dem Autobahnbau der gesamte Verkehr von Igoumenitsa nach Thessaloniki verlief – und das stell ich mir sehr abenteuerlich vor! Mit dem Fahrrad und heute ist es geradezu angenehm, da die Steigung noch erträglich ist und man quasi allein unterwegs ist! Geschätzte 10 Autos haben wir während der ganzen Überfahrt gesehen – dafür aber viele Hunde!! … da es in dieser Gegend wohl auch Wölfe gibt, haben die Schafhirten viele Hunde bei ihren Herden um sie so besser zu schützen.

Und dann war es ein sehr schönes Gefühl auf dem Dach der Tour angelangt zu sein! – bei 1700m Höhe war es aber auch sehr windig und frisch!

Dann ging es bergab – lange bergab!! 🙂 … und das mit großer Freude, da quasi kein Verkehr auf der Straße … auch wenn diese durch zerstörte Straßenteile ab und zu nur einspurig war 😉

Tja .. und dann kam noch einmal ein kräftiger Regen und wir wurden so richtig gewaschen. Als es nicht enden wollte, fanden wir einen Unterschlupf mit Kaffee und heißer Schokolade! 😉

Die letzten knapp 40 Kilometer waren sehr angenehm zu fahren und die Meteorafelsen mit den Klöstern kamen immer näher!

In Kalambaka – ein Ort direkt zu Füßen der Felsen wollten wir etwas essen – ein Lokal direkt im Zentrum, das ich schon viele Jahre kenne und wo die Oma noch in der Küche steht und einem erklärt, was in den Töpfen zu finden ist! … und wen treffen wir da? … Maria, die Schwester von Miltos, unserem Freund und Organisator in Griechenland!! Was für ein Zufall! Maria war 2013 an 2 Tagesfahrten bei den Studientagen mit Roland Hartmann (Dekanat Gladenbach) die Reiseleitung. Ein großes „Hallo“ – eigentlich hatte sie erst am Mittwoch, wenn wir in Thessaloniki eintreffen damit gerechnet uns zu sehen … und sie war dann tatsächlich auch noch mit der Reisegruppe im selben Hotel in Kastraki, einem Ort direkt neben Kalambaka. Das Hotel ist das Hotel Meteoritis – ein super Hotel!! Es ist ein Geschenk hier Gast sein zu dürfen!

Jochen und ich sind noch einmal ohne Gepäck knapp 5 Kilometer zu den Felsen hinauf gefahren. Es ist ein unglaubliches Erlebnis dort zu sein … auch wenn ich schon ca. 15 mal dort war – es ist immer wieder atemberaubend!

Morgen kommt eine Flachetappe über 85km nach Larisa.

Habt eine behütete Nacht!

Advertisements

2 Gedanken zu “Etappe 14: Metsovo – METEORA

  1. Lieber Jochen, lieber Torsten,
    mir fehlen die Worte um meine Hochachtung zu eurer Idee, eurem Mut und eurer Leistung wertzuschätzen – SUPER ! Bleibt gesund und kommt voller Freude an euer gestecktes Ziel,
    Die Bilder sind wunderbar und es ist eine ganz große Leistung wie ihr Beide es für die Zuhause-Gebliebenen dokumentiert. Danke auch dafür!
    Roger, Eibelshausen

    Gefällt mir

    1. Danke!! … heute haben wir auch das Wundpuder an meinen Freund Viktor – den Apotheker hier in Thessaloniki – übergeben. Er wird es nun an griechische Stellen weiterleiten, wie z.B. Grundschulen und andere Orte, wo Hilfe benötigt wird! DANKE!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s